Ali und Harry in Sydney

Vor der Abreise und die ersten Tage

Checkliste, was man in Australien alles benötigt und aus Deutschland mitbringen muß bzw. kann:

  • Geburtsurkunden und Heiratsurkunden (übersetzt); die gibt es für 7 Euro bei den entsprechenden Ämtern
  • Reisepass mit ausreichender Gültigkeitsdauer auch für Kinder
  • Handy (möglichst ohne Vertrag)
  • Deutschen Führerschein und einen internationalen Führerschein (man muss beide haben um in Australien mit dem Auto fahren zu können, nur beide zusammen ersetzen den australischen Führerschein)
  • Passfotos
  • Visum
  • eine Kreditkarte (am besten Mastercard oder Visa)
  • Einen Zugriff auf Geld, da zu Anfang teilweise hohe Ausgaben zu machen sind, siehe dazu unten die Beispielrechnung
  • Sonnencreme: In Australien gibt es nur einen Lichtschutzfaktor von 30+. In Deutschland gibt es hingegen schon den Lichtschutzfaktor 50 und 50+ (Vichy, Nivea etc.). Es empfiehlt sich hier einen ausreichenden Vorrat mitzunehmen, da man gerade bei Kindern (jeglichen Alters dieses auf jeden Fall benötigt.)

Was ist für Deutschland zu regeln:

  • Check der Versicherungen unbedingt notwendig vor der Abreise, im wesentlichen zu den unter dem Punkt Leben in Sydney genannten Versicherungen
  • Abmeldung bei jeweiligen Ortsamt
  • Regelung der Bankkonten, Bevollmächtigte für Konten einrichten
  • Zustellungsbevollmächtigten den Behörden, Banken und Versicherung nennen, der die deutsche Post empfangen und evtl. weiterleiten kann.
  • Nachsendeauftrag einrichten zu dem Zustellungsbevollmächtigten
  • Zeitungen, Zeitschriften, Telefon und Internet abbestellen
  • e-Mail einrichten, die weltweit abgerufen werden kann

Was muß in den ersten Tage in Sydney geregelt werden? Dabei stellt die Reihenfolge auch die Prioritätenfolge dar (1. ist das, was zuerst benötigt wird) 

  1. Prepaid-Karte für das Handy und evtl Handy kaufen
  2. Bankkonto einrichten lassen
  3. Wohnungssuche
  4. Visum in den Pass stempeln lassen (muss innerhalb von 28 Tage nach der Einreise beim Department of Immigration gemacht werden
  5. Beantragung einer Tax File number (Steuernummer) bei der australischen Steuerbehörde (kann über das Internet laufen unter www.ato.gov.au und da unter dem "Reiter" "Individuals". Dies muss auch innerhalb von 28 Tagen nach der Einreise erledigt sein. Aber es empfiehlt sich dies erst zu tun, wenn man eine Wohnung gefunden hat, da die Adresse angegeben werden muss.
  6. Hat man ein Auto gekauft muss es innerhalb von 2 Wochen auf den neuen Halter umgeschrieben werden, da sonst Strafen drohen. 

Was empfehlen wir außerdem:

  • Street Directory von Sydney kaufen. Gibt es bei der Touristinfo und in jedem Buchhandel. Kostet alledings ca. 50 AUD, ist aber absolut gut angelegtes Geld, da damit die Wohnungssuche deutlich erleichtert wird.
  • Auto kaufen
  • Internetcafes nutzen und während der Übergangszeit im Hotel keinen Anbieter von Wireless-Internet nehmen. Da Internetcafe deutlich günstiger  Achtung!!!  Wir möchten Euch vor dem folgenden Anbieter dringenst warnen, da inkompetent, keine Zusagen gehalten werden und zu teuer und nicht kundenfreundlich:    THE FAT FREE FONE Company

Was braucht man als Budget:

  • Kaution für die Miete bei 500 AUD Wochenmiete             ca. 2.000 AUD
  • Miete der ersten zwei Wochen bei 500 AUD/Woche      ca. 1.000 AUD
  • Kühlschrank, Waschmaschine, Trockner                        ca. 2.500 AUD                                                               
  • Kleinelektrogeräte und Adapter                                       ca.   500 AUD
  • Kauf des Autos                                                               ca. 5.000 AUD
  • Kaution für Energieversorger                                          ca.  300 AUD
  • Lebensmittel für die ersten 2 - 4 Wochen                       ca. 1.000 AUD
  • Tickets für Zug und Taxi (die ersten zwei Wochen)       ca. 200 AUD
  • Handy und Prepaid-Karte                                                 ca. 100 AUD
  • Summe                                                                              ca. 12.600 AUD

Hinzu kommt dann je nach den eigenen Verhältnissen noch die Anschaffung von Mobiliar und evtl. höhere Kosten für das Auto sowie An- bzw. Ummeldegebühren für das Auto.

Was ist zu bedenken, wenn Sachen von Deutschland aus nachgeschickt werden sollen?

Postweg/Pakete
Es gibt zwei Wege (natürlich gibt es mehr als zwei) etwas zu schicken, die einigermaßen "preisgünstig sind".
Der eine Weg ist der mit der Luftpost. Dies dauert bis zu 2 Wochen und kostet für ein bis zu 2kg Paket etwa 37 Euro.
Der zweite Weg ist der Weg per normaler Post (also nicht Luftpost). Hier kostet das bis zu 2kg Paket etwa 13 Euro. Nachteil: Es braucht auch ca. 3,5 - 4 Monate, bis es da ist.

Inhalte der Pakete
Es ist davon abzuraten, Lebensmittel mit einem Milchzusatz zu senden, da diese Produkte sicher nicht in Australien ankommen. Dazu zählt u.a. auch Puddingpulver, wie man es von Deutschland kennt. Süßigkeiten (außer Schokolade) sollte gehen, wie z.B. Gummibärchen und andere eingeschweißte Tüten. Hierzu gibt es aber auch eine Internetseite  

http://www.daff.gov.au/languages/german_deutsch/was_kann_nicht_nach_australien_verschickt_werden#sec1